Analyse der Szene "Am Brunnen" in "Faust 1" von Goethe

Interpretation897 Words / ~2 pages Gymnasium der Stadt Lennestadt Analyse Faust – der Tragödie erster Teil „am Brunnen“ Das Drama „Faust- der Tragödie erster Teil“ wurde von Johann Wolfgang von Goethe im Jahr 1808 veröffentlich­t. Es geht um Heinrich Faust, der zum einen selbst nach jahrelangem Studieren der Universalwiss­ensch­afte­n behauptet, noch zu wenig zu wissen und nach noch mehr Wissen strebt, und zum anderen unfähig ist, sein Leben zu genießen. Aus diesen Gründen schließt er mit dem Teufel einen Pakt, dem er seine Seele verspricht, um dafür vor allem durch das junge Mädchen Gretchen menschlichen Genuss und Leidenschaft zu erfahren. Die zu analysierende Szene „Am Brunnen“ findet statt, nachdem Faust und Gretchen, die Gretchens Mutter einen Schlafmittel verabreicht haben, woran sie gestorben ist, eine Nacht zusammen verbracht haben und Gretchen nun schwanger ist. Gretchens Bruder Valentin findet dies nach der Szene heraus, weshalb es zu einem Kampf zwischen Valentin und Faust kommt, in dem Faust Valentin tötet. Die auftretenden Personen sind Gretchen, ein bürgerliches Mädchen von ca. 15 Jahren und ihre Freundin namens Lieschen, die sich im gleichen Alter wie Gretchen befindet. Der Analyse wird die Hypothese zugrunde gelegt, dass Lieschen die damalige Gesellschaft repräsentiert und im Namen dieser schlecht über uneheliche Liebschaften…[show more]
Interpretation683 Words / ~ pages Gymnasium 11. Klasse Dramenanalyse Gliederung Teenagerschwa­ngers­chaf­ten heutzutage Analyse der Szene „Am Brunnen“ aus Goethes „Faust Ӏ“ Inhaltliche Struktur und Einordnung in den Gesamtzusamme­nhang Wiedersehen der Bekannten Gretchen und Lieschen Spott und Verachtung der Lieschens Zurückhaltung des Gretchens Realisierung der eigenen Situation Analyse des Gesprächsverl­aufs und Charakterisie­rung der Gesprächspart­ner Lieschens Rolle im Gespräch Ächtung des Bärbelchens Neid des Lieschens Gretchens Zurückhaltung Reue und Sündenbekennu­ng des Gretchens Das Verhältnis der Gesprächspart­ner Verzerrtes Gespräch Lieschen als Darstellung für die damalige Gesellschaft Verurteilung Abschließende­r Gedanke Aussatz Heutzutage schneidet man ein schwieriges Thema an, wenn man sich mit Minderjährige­n beschäftigt, die entweder schwanger sind oder ihr Kind längst ausgetragen haben. Kommt eine 14-Jährige schwanger und mit Babybauch in eine Talkshow, ist es nicht ungewöhnlich, wenn sie harsche Kritik von allen Seiten entgegennehme­n muss. Auch vor einigen hundert Jahren, als es noch keine Verhütungsmit­tel gab, war es nicht selten, dass Jugendlich schwanger wurden. Wie die Gesellschaft reagiert sieht man in Goethes Tragödie Faust in der Szene „Am Brunnen“, die im folgenden analysiert wird.…[show more]
Interpretation517 Words / ~ pages Gymnasium Köln Faust: Am Brunnen (Vers 3544-3587) Szenenanalyse Das von Johann Wolfgang Goethe verfasste Werk, Faust, ist am 19. Jänner 1829 erschienen. Goethe ist bis zur heutigen Zeit, einer der bekanntesten Schriftstelle­r. Geschichtlich ist er der Epoche des Sturm und Drangs zuzuordnen. Die Szene „Am Brunnen (Vers 3544-3587) aus dem Werk Faust spielt sich vor dem Brunnen ab. Lieschen und Gretchen treffen, beim Wasser holen, aufeinander und unterhalten sich über Bärbel, eine junge schwangere Frau. Am Brunnen (Vers 3544-3587) Lieschen und Gretchen treffen am Brunnen zusammen um Wasser zu holen. Anschließend kommen sie ins Gespräch und unterhalten sich über Bärbelchen, eine Bekannte von ihnen. Während dem Gespräch kommt zum Vorschein, dass Bärbel schwanger ist. Lieschen redet abwertend über die schwangere Frau, da sie sehr arrogant war und ein verantwortung­slose­s Leben geführt hat. Lieschen ist der Meinung, dass Bärbel jetzt ihre gerechte Strafe bekommt. Im weiteren Verlauf des Gespräches erfährt man, dass Lieschen nur neidisch auf Bärbels Leben ist, da sie selbst der Mutter gehorchen und bis in die späten Abendstunden schuften musste, während Bärbel viele schöne Stunden mit ihrem Liebhaber verbracht hatte. Gretchen hat Mitleid mit der Schwangeren und erläutert Lieschen, dass Faust…[show more]
Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents