Gedichtanalysen von "Die Liebe" von Reiner Kunze. Mehrere Interpretationen zum Gedicht

Interpretation684 Words / ~ pages Realschule Filderstadt „Die Liebe“ von Reiner Kunze Gedichtinterp­retat­ion Das Liebesgedicht „Die Liebe“ welches 1984 von Reiner Kunze verfasst wurde, und im Fischer-Verla­g erschienen ist, handelt von der Bedeutung der Liebe und ihrem Bezug zum Verstand. Die Liebe wird in diesem Gedicht als wilde Rose beschrieben, die ihre Wurzeln in den Augen schlägt, wenn sie dem Blick des Geliebten begegnet und ebenfalls ihre Wurzeln schlägt, wenn sie den Hauch des Geliebten spürt. Wenn der Geliebte die Hand berührt schlägt die Liebe auch ihre Wurzeln und wächst und wuchert. Danach wird beschrieben, dass wir eines morgens oder abends fühlen, dass sie Raum in uns verlangt. In der zweiten Strophe wird die Liebe als etwas Unerforschbar­es für den Verstand aufgezeigt und es wird deutlich gemacht, dass der Verstand ein Messer in uns ist. In der letzten Strophe schließlich, sagt der Autor, dass der Verstand der Gegner der Liebe ist und dazu gemacht ist, sie zu zerschneiden. Das Gedicht ist so aufgebaut, dass kein Reimschema vorliegt. Es besteht aus einer Strophe mit 18 Versen, einer zweiten Strophe mit 6 und einer dritten Strophe mit 5 Versen. Die erste Strophe versucht die Liebe zu definieren. Die zweite sowie die dritte Strophe stellen die Beziehung der Liebe zum Verstand dar. Es fällt außerdem auf, dass das gesamte Gedicht mit…[show more]
Interpretation711 Words / ~2 pages Realschule Karlsruhe Die Liebe Das Liebesgedicht ,,Die Liebe“ wurde von Reiner Kunze verfasst. Der Verfasser wurde 1933 geboren. Das Liebesgedicht wurde vom Fischer-Verla­g im Gedichtsband ,,gespräch mit der amsel“ in Frankfurt im Jahre 1984 herrausgebrac­ht. Es handelt von der Bedeutung der Liebe und ihrem Bezug zum Verstand. Beim Lesen des Liebesgedicht­s entsteht bei mir der Eindruck, dass Reiner Kunze uns die wahre Bedeutung der Liebe mit seinem Gedicht übermitteln möchte. Im Gedicht ,,Die Liebe“ geht es um die Liebe. In der ersten Strophe über die definition der Liebe. In der zweiten und dritten Strophe wird die Beziehung zwischen der Liebe und des Verstandes dargestellt. Das Gedicht ist so aufgebaut, dass kein Reimschema zu finden ist. Es besteht aus einer Strophe mit 18 Versen, einer zweiten Strophe mit 6 und einer dritten Strophe mit 5 Versen, insgesamt hat das Gedicht 3 Strophen und 29 Versen. Der Verfasser verwendet mehrere Stillmittel, zum einen mehrere Zeilensprünge­, Methapern und Verswiederhol­ungen­. Außerdem fällt mir auf, dass alle Substantive, außer Satzanfänge, klein geschrieben werden. In der ersten Strophe wird die Liebe als etwas schönes beschrieben. Mit ,,Die liebe ist wie eine wilde rose in uns“ (V.1+2) meint der Autor, dass die Liebe sich überall hinheftet. ,,Sie schlägt ihre wurzeln…[show more]
Interpretation928 Words / ~ pages Käthe-Kollwitz-Schule Fachschule für Sozialpädagogik 2 Die liebe Nichts im Leben ist schöner als das Gefühl von Liebe. Vor allem wenn diese Liebe erwidert wird. Liebe ist etwas was man nicht beschreiben kann. Man weiß nur, dass es sich gut anfühlt. Diese Herausforderu­ng, Liebe zu beschreiben nimmt der Autor Reiner Kunze mit dem Liebesgedicht „Die liebe“ an. Das Gedicht handelt darum, dass man nicht nur auf sein Herz hören soll, sondern auch auf seinem Kopf. Im ersten Abschnitt „Die liebe . in uns“ (Verse 1-15/Strophe 1) wird beschrieben was die Liebe mit einem macht und wie sie sich ausbreitet. Im zweiten Abschnitt „Die liebe . in uns“ (Verse 15- 21/Strophe 2) wird erzählt das man die Liebe nie verstehen wir, da sie durch unser Verstand immer beeinflusst wird. Im dritten und somit letzten Abschnitt „Der verstand . einen himmel“ (Verse 22-26/Strophe 3) wird behauptet das der Verstand des Menschen die Liebe kaputt macht. Bei dem Gedicht wurde die Grammatik nicht befolgt und er beinhaltet zum größten Teil Zeilensprünge­. Mit der Metapher „wilde rose in uns“ (Vers 2/Strophe 1) ist die Rose als Symbol der Liebe gemeint und mit wild, dass jede Liebe einzigartig ist und nicht wie normale Rosen im Gewächshaus oder im Garten gezüchtet und durchernährt wurden. Diese Textstelle zeigt was das lyrische Ich mit Liebe verbindet und inspiriert den Leser ..…[show more]
Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents