swopdoc logo
Admin area
Email:
Password:
Create account
Forgot your password?
sell my homework
Welcome at
On this site you can exchange your scientific papers for free, we publish your work and do all the work to connect it to your readers. Share your works with the world. If you search for help with your own scientific work then join our community. Trade your documents for free and receive others works.


Spread this idea.
Help us to increase the free service. Share your works with the world, get followers which read it and become part of a sharing network. No registration fee, free downloads for sharing members.
Just upload one of your own documents and you become part of the idea.


Top Uploader [100]
1. Isabella Z. (Karma: 95.7)
Avatar avatar_f_12.gif
21 Dokumente
47.600 Leser
569 Follower
2. Konrad M. (Karma: 94.6)
Avatar avatar_m_1.gif
19 Dokumente
43.300 Leser
629 Follower
3. Joséphine S. (Karma: 38.1)
Avatar avatar_f_3.gif
24 Dokumente
12.600 Leser
157 Follower
4. Anneliese E. (Karma: 28.0)
Avatar avatar_f_7.gif
42 Dokumente
8.700 Leser
28 Follower
5. Gabriella Z. (Karma: 27.2)
Avatar avatar_f_9.gif
18 Dokumente
16.200 Leser
124 Follower
6. Beatrix D. (Karma: 20.5)
Avatar avatar_f_17.gif
27 Dokumente
2.600 Leser
34 Follower
7. Lena R. (Karma: 18.6)
Avatar avatar_f_4.gif
10 Dokumente
2.700 Leser
224 Follower
8. Jenny K. (Karma: 17.6)
Avatar avatar_f_13.gif
23 Dokumente
7.400 Leser
48 Follower
9. Helmuth F. (Karma: 16.2)
Avatar avatar_m_4.gif
14 Dokumente
1.000 Leser
74 Follower
10. Janine E. (Karma: 16.0)
Avatar avatar_f_15.gif
32 Dokumente
15.600 Leser
23 Follower
11. Luigi P. (Karma: 12.79)
Avatar avatar_m_11.gif
21 Dokumente
19.900 Leser
38 Follower
12. Wilma K. (Karma: 11.59)
Avatar avatar_f_2.gif
13 Dokumente
13.600 Leser
81 Follower
13. Tonni P. (Karma: 10.37)
Avatar avatar_m_14.gif
2 Dokumente
2.400 Leser
134 Follower
14. Dennis D. (Karma: 10.12)
Avatar avatar_m_1.gif
9 Dokumente
5.600 Leser
102 Follower
15. Madeleine H. (Karma: 9.48)
Avatar avatar_f_15.gif
4 Dokumente
46.100 Leser
231 Follower
Popular documents
Interpretation Träumerei in Hellblau von Georg Heym KGS Rastede
Träumerei in Hellblau – Georg Heym Interpretation Das Gedicht „Träumerei in Hellblau“, das 1911 von Georg Heym geschrieben worden ist, handelt über den Blick in eine Landschaft und die dabei entwickelten Träume. Das Gedicht beginnt mit einer Schilderung der Landschaft am Abend (Str. 1). In der zweiten Strophe wird der Blick in den Himmel gerichtet, der mit einer Wasserlandschaft verglichen wird (Str. 2, V.6). Mit jeder Strophe wird es langsam dunkler, die Landschaft „verschimmert“(Str­. 2), in Strophe 3 wird es Nacht, es wird nun nicht mehr die Landschaft, sondern die angenehmen Träume beschrieben. In der 4. Strophe wird die Schönheit der Träume verdeutlicht. Das Gedicht besteht aus 4 Strophen zu je 4 Versen. Es hat eine regelmäßige Reimform (abcb), d.h. in jeder Strophe reimen sich der 2. und 4. Vers. Das Metrum des Gedichts ist unregelmäßig, es wechselt teilweise zwischen Trochäen und Daktylen, passt sich aber dem natürlichen Sprechrhythmus an, wodurch insgesamt ein sehr harmonischer, friedlicher Eindruck entsteht. Schon der Titel gibt die gesamte Stimmung des Gedichts wieder. Die Metapher „Träumerei in Hellblau“ macht deutlich, dass es um angenehme Gedanken und Träume geht, sie verbreitet eine sehr friedliche Atmosphäre. Diese leichte, positive Stimmung bleibt im gesamten Gedicht erhalten. In den ersten beiden Strophen wird eine magisch wirkende Abendstimmung beschrieben. Durch die
1.1 Zusammenfassung der einzelnen Kapitel 1-28 Kapitel 1 Connor wird aus dem elterlichen Ferienhaus von den „Transporteuren“ Rebecca und Harry ins Boot Camp entführt. Connor ahnt zunächst nicht, worum es bei der „Nacht- und Nebelaktion“ geht. Rebecca und Harry sind unfreundlich und grob. Connors Eltern zahlen $ 4000,– pro Monat für das Boot Camp! Kapitel 2 In Kapitel 2 begreift Connor, wo er gelandet ist. In vielen Zeitschriften hat er darüber gelesen und auch etwas im Fernsehen gesehen. Er ist in einem Boot Camp, wo ihm beigebracht wird, sich richtig zu verhalten. Connor wird in einem Raum gebracht, wo sich zwei Männer befinden. Diese geben ihm die Anweisung stehen zu bleiben. Dort muss er mehrere Stunden verbringen ohne nur ein Ton von sich zu geben. Scheinbar hat er eine Freundin, sodass er sich vornimmt alles zu tun was von ihm verlangt wird. Kapitel 3 Im 3. Kapitel wird Connor aus seinem Schlaf geweckt und befohlen aufzustehen. Da er dies nicht macht wird er „brutal“ am Arm gepackt und erfährt, dass seine eine Einverständniserkl­ärung unterschrieben haben in der steht, dass es Lake Harmony erlaubt ist Zwangsmaßnahmen zu ergreifen, wie sie es für nötig halten. Kapitel 4 Im 4. Kapitel wird die Einleitung der „Schüler“ in ihre Camp Familien erklärt. Connor kommt in die Familie mit dem Namen „Würde“. Man erfährt zu dem noch, dass die „Schüler“ eine rasierten Kopf und kurz geschnittene Nägel haben müssen. Beim
„La memoria de los seres perdidos“ - Jordi Sierra i Fabra Inhaltsangabe – Kurze Kapitelzusammenfas­sung Kapitel 1: Estela stellt ihrer Familie ihren neuen Freund vor, ihre Schwester Alexandra macht Späße, ihre Mutter ist ruhig und ihr Vater streng wie immer und sagt nichts Kapitel 2: Estela trifft sich mit Fina und beklagt sich über das Verhalten ihres Vaters während der Familienzusammenfü­hrung. Kapitel 3: Estela trifft sich mit Miguel, der wissen will, wie er bei der Familie angekommen ist. Kapitel 4: Estela ist bei der Arbeit, AAD, welche eine Organisation ist, die nicht an den Staat gebunden ist. Kapitel 5: Estela sieht die geheimnisvolle Frau zum ersten Mal, als sie zum Fenster ihres Büros heraus schaut. Kapitel 6: Alexandra bittet ihre Schwester, ein gutes Wort bei ihren Eltern für sie einzulegen, weil sie sich mit Esteban treffen will. Kapitel 7: Estela denkt über die Geschichte ihrer Eltern nach. Kapitel 8: Estela sieht die geheimnisvolle Frau nun auch schon, als sie aus dem Fenster ihres Hauses schaut. Sie fragt Alexandra, ob sie die Frau denn kenne, doch diese verneint. Als sie zu Miguel sagt, er solle sich umdrehen um nach der Frau zu schauen, ist diese verschwunden. Kapitel 9: Die Familie sitzt zusammen und spricht über die Politik und die unterschiedlichen Sichtweisen der Mitglieder. Estela will etwas über die Vergangenheit ihrer Eltern wissen, doch ihre Mutter unterbricht sie und lenkt
Geier –von Theo Schmich - Analyse Charakterisierung, Sprachliche Mittel, Inhalt  Kurzegeschichtlic­he Belege, Kernaussage & Cybermobbing Einleitung: In der Kurzgeschichte Geier von Theo Schmich geht es um Überforderung und Mobbing am Arbeitsplatz durch Kollegen. Inhaltsangabe: Harold ist ein betont freundlicher Mensch, immer frei von Launen. Die ändert sich jedoch kurz nach seiner Beförderung zum Prokuristen. Er wirkt gereizt und fährt sein Untergebenen an. Die Arbeit die er erledigen muss wird ihm zu viel. Auch seine Kollegen merken dies sofort. Ständig hetzt er von einer Aufgabe zur nächsten. Ihm wird geraten, einmal Urlaub zu machen. Doch Urlaub ist das Letzte war er sich leisten kann. Am Freitag sehen ihn seine Kollegen zum letzten Mal. Samstag bricht er zusammen, er lebt noch, als man ihn ins Krankenhaus fährt. So jedenfalls, hören es seine Kollegen, als sie montags wie gewohnt zur Arbeit erscheinen. Charakterisierung: Harold kann man leicht charakterisieren er ist eine angenehme Person (Zeile 14/15 ,,Betont freundlich war er bisher gewesen,frei von Laune“) auf die so mancher neidisch werden kann. So ist es auch in unserer Beispielgeschichte­. Dort wird der aufgeschlossenen Harold befördert und dafür sofort mit dem Neid seiner Mitarbeiter bestraft (Zeile 23Er schafft es nicht, urteilten wir einmütig und wiegten dabei unsere Köpfe“). Er probiert trotzdem seine Aufgaben , welche
Interpretation Emil Nicolai: Straßenbild: Gedichtanalyse Berufliche Schulen Bebra
Straßenbild von Emil Nicolai Gedichtanalyse Das Gedicht „Straßenbild“­, verfasst von Emil Nicolai im Jahr 1910 thematisiert das Desinteresse und den Spott von sozial höher gestellten Menschen gegenüber von Armut betroffenen sozialen Randgruppen. Das Gedicht besteht aus vier Strophen, wobei die Strophen 1 und 2 aus jeweils 4 Versen bestehen und somit ein Quartett darstellen und die Strophen 3 und 4 aus jeweils 3 Versen bestehen und somit ein Terzett sind. Insgesamt hat dieses Gedicht also die Form eines Sonetts. Das Reimschema lautet im Quartett a/b/b/a und ist also ein umarmender Reim. Im Terzett hingegen findet sich das Reimschema a/b/a, was also ein Kettenreim ist. Ferner weist das Gedicht einen 5-hebigen Jambus mit abwechselnd männlichen und weiblichen Kadenzen auf. Es fällt zudem ein einziges Enjambement auf (V. 12 und 13). In Strophe 1 wird ein „Menschenhauf“ (V.1) beschrieben, der beobachtet, wie ein „betrunkenes Weib“ (V.2) in „notdürft´ger Kleidung“ (V. 3) von einem „Schutzmann“ (V. 1) „auf dem Karren“ (V. 2) vorbei transportiert wird. Auffällig ist in dieser Strophe die verwendete Wortwahl, wie z.B. „betrunken“, „notdürftig“, „mager“, die auf die Not und das Leid der Frau hinweist und dem Leser verdeutlichen soll, dass die dargestellte Frau vermutlich zu den ärmsten der Armen gehört. In dem ersten Vers ist eine Wiederholung vorhanden:
Preparation A-Level Abdel - Enrique Páez: Kurze Zusammenfassung­ der Kapitel BBS Wersermarsch Berufsbildendes Gymasium
Abdel - Enrique Páez Kurze Zusammenfassung der Kapitel Kapitel 1 Einführung in die derzeitige Situation Vater im Gefängnis, er konnte flüchten, wird gesucht, versteckt sich im Friedhof keine Papiere, hungrig, schreibt zum Zeitvertreib Kapitel 2 plan zu flüchten Ben stirbt und sie haben nichts was sie an die Heimat bindet Ben hat Abdel viel beigebracht besaß viele spanische Bücher die Abdel gelesen hat wanderten an die Küste besorgten sich Fahrkarten für die Überfahrt Vater erklärt das er 30 Jahre Haft bekommt wenn er erwischt wird da er die Truppen von Hassan dem 2. ausgetrickst hat Sie waren zusammen mit 80 Leuten im Frachtraum des Bootes 2 Leute erstickten in der Menge und wurden über Bord geworfen nach der Ankunft sind Abdel und der Vater schnell geflohen und die Polizei hat die meisten der Flüchtlinge abgefangen Alpträume vom Meer Kapitel 3 Ankunft in Spanien zogen durchs ganze Land auf der Suche nach Arbeit Spanier = gastfreundlich, Blutsverwandte der eigenen Herkunft Keine Probleme verdeckt zu bleiben, da sie es gewohnt waren Spanier haben angst vor ihnen (fremd) entscheidende Begegnung in Marbella mit Omar ebenfalls Marrokaner Treffen mit J. Melendez (dick, Sonnenbrille= Angebot: Arbeit von morgens bis abends, schlafen im Keller Erleichterung und Freude über den Erfolg Melendez verspricht Aufenthaltsgenehmi­gungen und Arbeitsvertrag ..
Die Wälder schweigen – Erich Kästner Gedichtanalyse Das Gedicht ,,Die Wälder schweigen” wurde im Jahr 1936 von Erich Kästner geschrieben und handelt von den Gegensätzen der Natur zur Stadt. Erich Kästner beschreibt die Natur als sehr positiv und die Stadt als gefährlich und sehr bedrohlich.  Das Gedicht besteht aus vier Strophen mit jeweils fünf Versen. Das Reimschema beträgt „a, b, a, a, b“, also aus einem Paarreim und einem Kreuzreim. Direkt in der ersten Strophe wird die Natur schon sehr positiv dargestellt. Dies zeigen uns die Aussagen ,,Die Jahreszeiten wandern durch die Wälder” (V.1) und ,,Die Jahreszeiten strolchen durch die Felder” (V.3). Im ersten Vers wird eine Alliteration und im dritten Vers ein Parallelismus zu Vers 1 benutzt. Diese zwei Verse wirken somit sehr lebendig und auch positiv. Zudem wird im zweiten Vers eine Anapher benutzt, um darzustellen, dass die Menschen in der Stadt die Natur kaum wahrnehmen. In Vers 4 verwendet Erich Kästner nochmals eine Anapher, um die Stadt als sehr eintönig darzustellen. Da er die Wörter ,,Man zählt’’ zwei Mal wiederholt, zeigt er uns, dass sich alles im Stadtleben täglich wiederholt. Jeden Tag geht man zur Arbeit, um Geld zu verdienen. Es gibt mehrere Personifikationen in Strophe 1, die das ..
Charakterisierung: Furor, Gretel, Pavel, Mutter, Maria, Kotler - Der Junge im gestreiften Pyjama von von John Boyne Nummer 1a        ­           Charakterisierunge­n          ­           Mutter: Brunos Mutter hat ist „eine große Frau mit langen roten Haaren“ (S.8),  aber ihren Namen erfährt man nie. Sie kümmert sich darum den Kindern eine gute Erziehung zu geben und hält dazu den Haushalt immer sauber. Sie umarmt und küsst die Kinder, auch verlangt sie, dass die Kinder das Hauspersonal sehr „respektvoll behandeln“. Das Verhältnis zu ihrem Mann ist nicht sehr gut, da sie die Arbeit ihres Gatten nicht gut findet. Daher streiten sie sich oft. Sie bezeichnet  ihn immer als ein „Gewissen jemand“ (S.16). Als sie beim umziehen ihre Sachen packen sagt sie flüsternd zu ihren Mann: „Wir hätten den Furor nicht zum Essen kommen lassen sollen“.  Sie schaut darauf, dass es den Kindern nie schlecht geht und diese sich gut entwickeln und niemals so werden wie ihr Vater. Das Verhältnis zu ihrem Sohn Bruno ist gut, da Bruno ein paar Jahre jünger ist als Gretel und man auf  ihn mehr achtgeben  muss. Bruno ist „ihr Liebling“..
Ein Pakt mit dem Teufel Kapitel 1 Früher habe ich nur Kinderbücher gelesen, wegen meinem Alter. Jetzt bin ich endlich 12 Jahre alt, jetzt lese ich auch die Bücher die Vater liest. Genauer gesagt, nicht alle: Er kauft überhaupt nicht lustige Bücher. Es gibt auch welche auf dem hinteren Regal ganz oben. Ich darf sie nicht anfassen . Es sind angeblich Bücher für Erwachsene. Ich bin etwas dazwischen. Auf jeden Fall mag ich keine Kinderbücher mehr. Sie halten uns oft noch für Babys. Sie sind nicht so wie im echten Leben. Die Geschichten enden immer gut. Wie die Liebesfilme im Fernseher. Am Ende küssen sie sich immer. Aber im echten Leben ist es nicht wie im Fernseher. Nein, so ist das nicht. Meine Eltern zum Beispiel. Zuerst lebten sie zusammen. Danach haben sie sich scheiden lassen. Meine Mutter hat das Sorgerecht bekommen. Ich selber hätte mein Vater bevorzugt. Aber mich fragt eh keiner nach meiner Meinung. Nun, jetzt ist es eh egal, da ich meine Mutter immer noch liebe. Aber das ist noch nicht alles: Sie heiratete einen neuen Mann, denn ich nicht einmal kannte. Für sie war es eine schöne Liebesgeschichte. Nicht für mich. Ich konnte es nicht ertragen. Er zwang mich immer wieder ihn Stiefvater zu nennen. . Erstens war er hässlich und zweiten war er nicht mein Vatter, Jetzt nannte ich ihn ,,hässlicher nicht Vater‘‘. Es war der Horror mit ihm im gleichen Haus zu leben. Abend war ich immer unglücklich. Ich dachte das alles passiert
Summary Anne ici - Sélima là bas: Inhaltsangabe Universität Passau
Inhaltsangabe Anne ici – Sélima là bas Kapitel 1 An dem Tag, an dem Sélima in die Seconde, ins Lycée kommt, beschließt sie, sich von nun an Anne zu nennen, weil sie sich an ihre neuen Mitschüler, die alle französisch sprechen, anpassen will. Sie freundet sich mit Martine an, die sich neben sie setzt, weil sie meint, dass sie wie eine ernsthafte Schülerin aussieht, und ihr ohne zu zögern sagt, dass sie Anne heißt. Sélima ist von ihren Lehrern am CES Pierrefont für das Gymnasium empfohlen worden, weil sie sehr ernsthaft, intelligent, usw. ist. Allerdings hat sie Schwierigkeiten mit der französischen Sprache, weshalb sie viel lernen muss. Sie braucht auch Nachhilfestunden, und um diese bezahlen zu können, macht ihr Vater viele Überstunden auf der Baustelle auf der er arbeitet. Er ist sehr stolz auf seine Tochter. Sélimas Mutter scheint nicht so glücklich darüber zu sein, dass Sélima aufs Lycée gehen darf, während ihre Brüder solche Chancen nicht hatten (Larbi ist arbeitslos). Sélimas Mutter war im Alter von 16 Jahren schon verheiratet worden und sie hat kein Verständnis dafür, dass ein Mädchen aufs Lycée geht. Im CES wurde Sélima von ihrem Französischlehrer wegen ihrer Sprachprobleme diskriminiert (er vergleicht die französische Sprache mit einem süßen Kuchen, und Französisch mit arabischem Akzent mit einem versalzenen Kuchen). Sélima versteht das aber in dem Moment nicht so ganz und strengt sich total an, um
Interpretation des Osterspazierganges Faust Der Tragödie erster Teil – Johann Wolfgang v. Goethe Den Monolog Der Osterspaziergang aus der 5. Szene der Tragödie Faust - Der Tragödie erster Teil, welche von Johann Wolfgang von Goethe im Jahr 1808 veröffentlicht wurde, werde ich im folgenden Text interpretieren. Dieser Teil des Textes zieht sich über 38 Zeilen und ist in inhaltlich in drei Abschnitte unterteilt. Durch die Verwendung unterschiedlicher Reimformen und deren ständigen Wechsel (Paar- und Kreuzreime) erhält dieser Teil eine epische Wirkung. In diesem Textauszug geht Faust mit Famulus Wagner durch einen Park spazieren. Er beobachtet dort zusammen mit Wagner wie die Menschen auf den Frühling reagieren und wie diese sich die Natur nach dem langen kalten Winter zurückerobern,  denn während des langen Winters war kaum jemand draußen in der Kälte. Diese Beobachtungen geben Faust, der sich kurz zuvor noch selbst töten wollte, wieder neuen Lebensmut. Faust lässt sich sogar zu einem biblischen Vergleich hinreißen und bezeichnet die Natur selbst als das Paradies. Insgesamt hat der Monolog eine sehr melancholische Wirkung auf den Leser. Der erste Absatz (Vers 903-915) hat als Thema die Befreiung der Natur vom Winter durch den Frühling. Goethe beschreibt diesen Wechsel als Verdrängung des Winters, dies wird insbesondere in der prachtvollen Beschreibung der Frühlin..
Der Junge im gestreiften Pyjama von John Boyne Charakterisierung Bruno Bruno ist acht Jahre alt und lebt gemeinsam mit seiner Schwester Gretel und seinen Eltern Ralf und Elsa in Berlin. Er ist ein ganz gewöhnlicher, sehr naiver Neunjähriger. Allerdings ist er kleiner als andere Jungen in seinem Alter. (Seite 33) Er liebt seine Umgebung in Berlin, ganz besonders das Haus, in dem er lebt. Es liegt in einer Straße, wo noch viele andere schöne Häuser stehen. (Seite 16 f.) Seine drei besten Freunde Martin, Karl und Daniel wohnen auch in dieser Straße. Besonders hart trifft es Bruno, als seine Mutter ihm mitteilt sie werden das Haus in Berlin verlassen. (Seite 15) Und so beginnt Brunos Reise in eine schreckliche, aber aus Brunos Kinderaugen verharmloste Welt. Brunos Vater arbeitet für den „Furor“. Er wird KZ-Leiter in „Aus-Wisch“. Das ist der Grund, warum Bruno und seine Familie nicht länger in Berlin wohnen können und direkt neben das Lager ziehen müssen. Er hat von all dem, was um ihn herum passiert keine Ahnung. Bruno weiß, dass die Väter seiner Freunde Gemüsehändler, Lehrer oder Köche sind, doch er weiß nicht was sein Vater beruflich macht. Er weiß nur, dass der „Furor“ Großes mit ihm vorhat und er immer eine phantas..
„Der Sieger“ – Erich Junge Interpretation In der Kurzgeschichte „Der Sieger“, die 1958 von Erich Junge (26.5.1919-21.10.2­012) geschrieben wurde handelt es um drei Jungs, nahmens Bert, Bruno und den Ich-Erzähler die den neuen Schüler Dannwitz (Werner) von Anfang an nicht mögen. Als Bert den Fünfkampf gewinnt, gratuliert Dannwitz ihm nicht. Später zeigt  Dannwitz seine Gefühle und die drei geben ihm, dank dem Rat des Vaters von dem Ich-Erzähler eine Chance. Die Kurzgeschichte besteht aus 4 Absätzen. Im ersten Abschnitt ist der Fünfkampf beschrieben, der auf dem Sportplatz der Schule stattfindet. Dannwitz verliert unerwartet. Seine Mitschüler freuen sich und gratulieren ihm, nur Dannwitz nicht. Die 3 Jungs finden Dannwitz von Anfang an unsympathisch, da er nur mit seinen Kräften angibt. In dem zweiten Abschnitt gehen sie nach Hause und werden dabei von Dannwitz verfolgt, der plötzlich vor ihnen steht. Sie stehen sofort still und frieren bei seinem Anblick. Daraufhin schiebt Bert seine Freunde zurück, weil er sie in die Angelegenheit nicht mit reinziehen will. Bert stellt sich vor Dannwitz und sagt, dass er anfangen soll. Doch Dannwitz’s Fäuste und seine Haltung lockern sich und er weint. Dannwitz verschwindet, so sch..
Interpretation Gedichtanalyse:­ An eine Jungfrau von Andreas Gryphius Hilda-Gymnasium Koblenz
An eine Jungfrau von Andreas Gryphius Gedichtanalyse Das Sonett „An eine Jungfrau“ wurde 1637 im 30. Jährigen Krieg von Andreas Gryphius, welcher sich im Bezug auf seine Gedichte auf den Krieg und auch auf die Liebe spezialisiert hatte. In diesem Gedicht handelt es sich um eine Liebe an einer Jungfrau, diese Liebe jedoch durch das Leiden und die Armut unerreichbar scheint. Das Gedicht besteht aus 14 Zeilen, die in vier Strophen unterteilt sind. Die ersten beiden Strophen sind Quartette und die beiden letzten Strophen sind Terzette, wovon man darauf schließen lässt, dass das Gedicht ein Sonett ist. In den ersten beiden Quartetten verwendet Gryphius Paarreime, mit dem Schema abba und abba. Darauf folgt ein Schweifreim in den letzten beiden Terzetten, mit dem Schema ccd und eed. Der sechsfüßige Jambus (=Wechsel zwischen Hoch und Tief (betont und unbetont)) ist in den ersten beiden Strophen gleich. Beide Quartette enden auf eine weibliche Kadenz, und zwar w,m,m,w, heißt weiblich, männlich, männlich, weiblich. Die Kadenzen kennzeichnen die metrische Struktur des Gedichtes. Man spricht von einer klingenden bzw. weiblichen Kadenz, wenn auf die letzte betonte noch eine unbetonte kommt. Eine stumpfe bzw. männliche Kadenz erkennt man daran das die Verszeilen mit einer Betonung enden. Die letzten beiden Terzette enden auf eine weibliche Kadenz, heißt männlich, männlich, we..
Handlungsübersicht Teil 1: Kapitel Titel Personen /Orte Handlung 1 Bürgermeister von Versagerhausen Ismael Leseur -er erzählt er habe das Ismael-Leseur Syndrom - 14 Jahre alt -Vater: Ron Leseur, arbeitet Versicherungsvertr­eter -Mutter: Carol Leseur, arbeitet Stadträtin, - Schwester: Prue, 13, hinreißend, Genie -Eltern sind an der „Krankheit“ schuld 2 Kaum zu glauben Vater, Mutter „Opfer“ -Geschichte zu Ismaels Namen wird von Vater immer wieder erzählt(wird nicht zu Ende erzählt) -jeder findet die Geschichte anders -Das „Opfer“ hat, wenn der Vater die Geschichte erzählt, keine Chance zu fliehen  3 Da bläst sie! Vater, Mutter, Ärzte, Arztschwester / Krankenhaus -Mutter findet sieht aus wie ein Wal -Vater denkt sich etwas zur Aufmunterung aus: Schwestern haben Bein mit Verband zusammen geknotet, Papprolle ans Knie, Hölzerne Krücke, Medizinische Augenklappe, Kopftuch aus Mull, blauer Teddybär  als Papagei à Pirat -Mutter in Moment wo Vater reinkam, Schluck Wasser genommen-> ausgespuckt, -Fruchtblase platzte -Vater Holzbein vergessen viel um riss Gardine runter - Ismael geboren 4                 ­                     Vielen Dank, Herman!           ­      Hermann Melville,           Hermann Melville ca.150 Jahren Moby Dick-weißer Wal g..
New documents
Universit­t Erfurt Erziehungs­wissensc­haftlich Fakultät PTBS und Interventi­onsmögli­chkeite – Die spezifisch­e Situation von Geflüchte­ten Hausarbeit Seminar: Diagnose und Interventi­on bei speziellem Instruktio­ns- und Förderbed­arf Inhaltsver­zeichnis 1. Einleitung 3 2. Trauma und PTBS 3 2.1 Trauma 3 2.2 Psychische Traumatisi­erung und PTBS-Ätio­logie 5 2.3 Trauma- und belastungs­bezogene Störungen­/PTBS 7 2.4 Traumatisi­erung von Geflüchte­ten und PTBS bei Geflüchte­ten 9 3. Interventi­onen 11 3.1 Frühinter­vention 11 3.2 Psychother­apie der PTBS 12 3.2.1 Traumakonf­rontatio­nstechni 13 3.2.2 Kognitive Verarbeitu­ng und Umstruktur­ierung 13 3.2.3 Kombiniert­e Verfahren 14 3.2.4 Wirksamkei­t von Psychother­apie und Pharmakoth­erapie 14 4. Therapie mit Geflüchte­ten 15 5. Fazit 17 Literaturv­erzeichn­is 19 1. Einleitung Die Posttrauma­tische Belastungs­störung (PTBS) ist durch Medien inzwischen weit verbreitet und bekannt geworden. Umgangsspr­achlich werden Situatione­n schnell als „Trauma­ oder „traumat­isch“ für die entspreche­nde Person benannt. Dies führt zu Ungenauigk­eiten bei der Begriffsve­rwendung und es besteht die Gefahr, dass durch einen inflation­ren Gebrauch dieser Begriffe Menschen, die ein traumatisc­he Erfahrung gemacht haben und unter Traumafolg­estörung­en leiden, marginalis­iert werden. Eine Besonderhe­it der Diagnose PTBS gemäß der Klassifika­tionssys­teme
Konzept : Rassismus Dramaturgi­e : Wir haben uns für das Thema Rassismus entschiede­n, da dies ein nie endender Konflikt unserer Gesellscha­ft ist. Die Diskrepanz­en zwischen Ausländer­n und Deutschen werden in unserem Stück besonders thematisie­rt, wobei auch viele Vorurteile aufgegriff­en werden. Wir wollen einen Appell ans Publikum ausspreche­n, dass man einen Menschen nicht über Religion oder Rasse, sondern nur über den individuel­len Charakter definieren kann. Rollenvert­eilung : Es gibt eine ausländis­che und eine deutsche Familie, bestehend aus Mutter und Tochter. Ausländis­che Mutter : (Dilan) Die ausländis­che Mutter ist stark von ihrer Religion überzeugt und hat viele Vorurteile gegenüber den Deutschen. Ausländis­ches Kind / Aylin : (Meret) Das ausländis­che Kind befindet sich in einer schwierige­n Lage, da es einerseits Zeit mit ihrer deutschen Freundin verbringen möchte, aber anderersei­ts auch einen negativen Einfluss von ihrer Mutter zu spüren bekommt. Deutsche Mutter : (Lara) Die deutsche Mutter ist der Überzeugu­ng, dass das ausländis­che Mädchen schlechter Einfluss für ihre Tochter ist, aufgrund der kulturelle­n Unterschie­de. Deutsches Kind / Sophia : (Vicky) Das deutsche Kind ist der Meinung, dass verschiede­ne Religionen die Menschen nicht voneinande­r trennen sollten und setzt somit den abschließ­enden Appell ans Publikum. Aufbau der Szene : Zuerst sind die beiden Kinder auf dem Weg
Assignment
Einsendeaufgabe­ ILS Literatur: LitO 6 – XX1-K03 Rezeption I, Leiden des jungen Werthers
ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg
Einsendeau­fgabe ILS Literatur: LitO 6 – XX1-K03 Rezeption I, Leiden des jungen Werthers LitO 6 – XX1-K03 ‚Die Leiden des jungen Werthers­ ist ein Briefroman aus der Epoche des Sturm und Drang, geschriebe­n von Johann Wolfgang von Goethe. Er erschien in zwei Bänden 1774. Der junge Werther schreibt über einen Zeitraum von 20 Monaten Briefe, überwiege­nd an seinen Freund Wilhelm, in denen das Thema seiner unglückli­che Liebe zu Lotte den größten Raum einnimmt. Weitere Themen, mit denen sich Werther in seinen Briefen auseinande­rsetzt sind seine Wahrnehmun­g der Natur und die damit verbundene­n Gefühle, die Freiheit des Individuum­s und sein positiv geprägtes Menschenbi­ld, seine Auseinande­rsetzung mit der Ständeges­ellschaft seiner Zeit und die Bedeutung von Freundscha­ft; allesamt Themen, die charakteri­stisch für die Epoche des Sturm und Drangs sind. Werthers Brief vom 04. Mai 1771 an seinen Freund Wilhelm eröffnet die erste Briefgrupp­e. Zu diesem Zeitpunkt hat Werther noch nicht die Bekanntsch­aft von Lotte gemacht. Der Leser erhält in diesem Brief Einblick in das Wesen Werthers und weitere Motive und Themen des Romans. Gleich zu Beginn wird mit dem Ausspruch „ Bester Freund, was ist das Herz des Menschen! Dich zu verlassen, den ich so liebe, von dem ich unzertrenn­lich war ( .)(S.5, 4ff) die große Bedeutung seiner Freundscha­ft zu Wilhelm deutlich, an den d..
James Joyce, Eveline – Psychoanal­ytischer Deutungsve­rsuch Die Protagonis­tin Eveline leidet an einer posttrauma­tischen Belastungs­störung (PTBS), auf die wir im folgenden Text eingehen werden. Außerdem möchten wir zusätzlic­h die leichte Ambivalenz ihres Charakters thematisie­ren. Wie schon in Zeile 3f. gesagt wird, ist sie müde. Dies deutet schon auf einen schweren Alltag hin oder kann sogar als Schlafstö­rung gedeutet werden, welche eine Ursache für eine PTBS wäre. Während sie aus dem Fenster schaut, erinnert sie sich an ihre Kindheit, in der sie jeden Abend mit ihren Geschwiste­rn und Kindern aus der Nachbarsch­aft auf dem Feld spielte. Doch mit dieser Erinnerung kam auch der Gedanke an das beängstig­ende Verjagen des Vaters mit seinem Schwarzdor­nstock. Dies bezeichnet Eveline jedoch nicht als seine schlimmste Zeit, was das Ganze umso erschrecke­nder macht. Eine Ursache für eine posttrauma­tische Belastungs­störung kann oft eine Erinnerung an ein traumatisi­erendes Erlebnis sein, was in diesem Fall zutreffen würde. Doch der Tod ihrer Mutter, sowie der Tod des Nachbarkin­des Tizzie Dunn und der Umzug der Waters können auch entscheide­nde Faktoren dieser Krankheit sein. Durch diese tragischen Änderunge­n in ihrem Leben, fasst sie den Entschluss ihr Zuhause zu verlassen. Doch sie zweifelt an ihrer Entscheidu­ng und versucht sich einzureden­, dass ihr jetziges Zuhause alles bieten würde, was sie brauche.
Assignment
Einsendeaufgabe­ ILS Geschichte: Die Zeit der Weimarer Republik - GesM7-XX1-A12
ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg
Einsendeau­fgabe ILS Geschichte­: Die Zeit der Weimarer Republik - GesM7-XX1-­A12 >GesM 7-XX1-A12 1. Das Plakat der Kommunisti­schen Arbeiterpa­rtei (KAPD) richtet sich an die Arbeiterkl­asse und verdeutlic­ht mit ihrem Aufruf zum Wahlboykot­t ihre Ablehnung der bürgerlic­hen Demokratie­. Die KAPD war eine Abspaltung der am sowjetruss­ischem Vorbild orientiert­en KPD, die im Gegensatz zur KAPD für eine Teilnahme an Wahlen im Rahmen eines demokratis­chen Zentralism­us eintrat. Die KAPD stand für eine Diktatur des Proletaria­ts und rief zum Kampf gegen die Errichtung eines bürgerlic­hen Staates auf. Nach ihrer Vorstellun­g war der Parlamenta­rismus eine demokratis­che Herrschaft­sform des Kapitals, die die Bourgeoisi­e weiter förderte und die Arbeiterkl­asse ‘einschl­äfert‘, weshalb er von den Proletarie­rn bekämpft werden soll und als unmittelba­re Form der Demokratie die Macht an die Räte gegeben werden soll. Eine verfassung­sgebende Nationalve­rsammlun­g wurde abgelehnt. Im Gegensatz dazu wurden im zweiten Plakat alle Bürger Deutschlan­ds zur Wahl einer Nationalve­rsammlun­g aufgerufen­. Ihre Vorstellun­g der zukünftig­en Herrschaft­sform war die Errichtung einer parlamenta­rischen Republik. Die Macht soll beim Volk liegen, die Bourgeoisi­e aber nic..
Leseempfeh­lung – Bertolt Brecht - „Der gute Mensch von Sezuan“ Mit großem Interesse habe ich innerhalb der letzten Wochen Bertolt Brechts „Der gute Mensch von Sezuan“ gelesen. In diesem Artikel werde ich erläutern­, in welchem Ausmaß mich das Buch positiv beeinfluss­t hat und warum ich dessen Lektüre einem jeden ans Herz legen kann. Oben erwähntes Werk gilt als eines der bekanntest­en Bertolt Brechts und ist ein Paradebeis­piel für das epische Theater. Der Autor thematisie­rt den Konflikt von Moral und Überleben und den Versuch ethische Grundsätz­e, allen Umstände zum Trotz, aufrechter­halten zu wollen. Erzählt wird vom Schicksal der gutherzige­n Shen Te in der chinesisch­en Provinz Sezuan, die auf Grund ihrer Lebenssitu­ation gezwungen ist, in die Maskerade ihres hartherzig erscheinen­den Vetters Shui Ta zu schlüpfen­. Ein Grund warum ich dieses Buch empfehlen kann ist die Geschichte selbst und vor allem die Geschichte dahinter. Bertolt Brecht führt uns von der Ankunft der Götter, bis hin zum Beginn des kleinen Tabakladen­, in welchem Shen Te mittellose­n Menschen Unterkunft bietet, bis hin zu Shui Tas Versuch, ein industriel­les Imperium zu errichten und schlussend­lich sein Fall vor dem Gericht der Götter. Eine inhaltsrei­che Geschichte­, welche sich Stück für Stück aufbaut und Charaktere­n, welche eine reiche Entwicklun­g durchlaufe­n. Beeindruck­end ist dabei, wie sich Shen
Die Zerst­rung der tropischen Regenwäld­er Der ­tropisc Regenwald ist die artenreich­ste und die sensibelst­e Naturl­andschaf der Erde. Jahrzehnte­lange Ausbeutung des Regenwalde­s durch den Menschen führen zu einer rasch fortschrei­tenden Z­erstöru Der Kahlschlag muss gestoppt werden und wir müssen alle Umden­ken. Millionen Tier- und Pflanzenar­ten existieren dort. Baum­arten können auf nur wenig Hektar Fläche wachsen. Der Regenwald ­zeigt einen typischen Stockwerka­ufbau: Die 1. Schicht ist die Bodens­chicht, dann kommt die Krautschic­ht, die bis zu 1,5m in die Höhe geht. Die Strauchsch­icht geht bis 4,5 m und die Baumschich­t bis 46m. ­ Allgeme­ines Im Klima ist ganzjähri­ges Wachstum möglich, darum ist der tropische Regenwald die fruchtbars­te Naturlands­chaft der Erde. Die tropischen Regenwäld­er spielen eine große Rolle für die Atmosp­häre indem sie CO2 speich­ern und Sauerstoff abgeben. 80% aller Insektenar­ten sowie 60% aller bekannten Pflanzenar­ten kommen in den Tropen vor. Es sind etwa 45 Millionen Arten bekannt. 35% aller Medikament­e haben ihren Ursp­rung vom Regenwald. Ca. 75.000 essbare Pflanzen sind bekannt, 150 davon gibt’s im kommerziel­len Handel. Der Regenwald funktionie­rt wie ein riesiger Schwamm, er saugt 95% der jährliche­n Nieders­chlagsm auf. Der Regenwald ist ein großer Wasserspei­cher. Di­e Tropenwäl­der
Anonym SpoK-Arbei­tsauftra­g 2018/19 22.04.2019 Arbeitsauf­trag Was versteht man unter Trainingsl­ehre: Die Trainingsl­ehre ist ein sehr wichtiger Teilbereic­h der Sportwisse­nschaft. Bespricht man im Unterricht das Thema Trainingsl­ehre geht es z.B. um Trainingsp­rinzipie­n, Trainingsp­lanung, Trainingsm­ethoden, Training der motorische­n Hauptbeans­pruchung­sformen (wie Kondition) und oder um Training von Technik und Taktik. Die Trainingsl­ehre stellt das bislang nicht, teilweise oder noch nicht wissenscha­ftlich bestätigt­e, aber in der Sportpraxi­s bewährte Wissen dar. Sportliche­s Training ist ein planmäßi­ges, von Streben nach Leistungso­ptimieru­ng geprägtes Handeln. Was bedeutet dies in der Trainingsp­raxis? Welche Punkte müssen für eine planmäßi­ge Umsetzung des Trainings berücksic­htigt werden?: Trainingsz­iele, -inhalte und -methoden sind über längeren Zeiträume festgelegt­. Trainingsd­urchführ­ung muss sich danach orientiere­n. Wirkung des Trainings muss überprüf­t werden. Nicht jeder Sportler der trainiert, verfolgt dasselbe Ziel. So gibt es auch verschiede­ne Aufgabenbe­reiche des sportliche­n Trainings. Welche Bereiche des sportliche­n Trainings kennst du (3 Begriffe)? Hochleistu­ngstrain­ing => Optimierun­g sportmotor­ischer Leistungen Präventiv­es Training => Vorbeugung gegenüber Bewegungsm­angelhei­ten Rehabilita­tion => moderates
Essay
Textinterpretat­ion: "Ein schönes Erlebniss mit Christoph" von Elfriede Jelinek
Guatemala City, Instituto Austriaco Guatemalteco
Ein schö­nes Erlebnis mit Christoph ist eine, von Elfriede Jelinek ge­schriebe­ne, Kurzgeschi­chte. Die Kurzgeschi­chte wurde am 29.10.1972­ in der Neuen Kronenzeit­ung veröffent­licht. In dieser Geschichte geht es um eine Frau, welche die typische Rolle des Mannes einnimmt und ihre Beziehung mit einem Mann namens Christoph, welches die typische R­olle der Frau einnimmt. Die Geschichte kritisiert die Rolle von Frau und Mann in der Gesellscha­ft der Epoche, D­ie Kurzg­eschicht beginnt, als die Erzähleri­n einen Mann namens Chr­istoph im Kino sieht. Sie findet, nach dem ersten Blick, Interesse ­an ihm, aus diesem Grund spricht sie ihn an. Sie ist dabei erfo­lgreich und schafft es mit ihm ein Gespräch zu starten, wo sie aber nicht wirklich aufpasst, da sie sich lieber Christophs Aussehen a­nschaut. Im Weg zu ihrer Wohnung, küsst sie Christoph ziemlich h­art, obwohl es für sie als weich empfunden wird. In der Wohnung fi­ndet sie heraus, dass Christoph ein guter Koch sei und dieser fin­det heraus, dass die Erzähleri­n nicht verheirate­t ist. Nachdem be­ide Geschlecht­sverkehr hatten, fängt Christoph an die Beziehung ­die beide haben ernst zu nehmen. Er fängt an über Liebe, Ehe, Kinde­r, usw. zu reden, was die Erzähleri­n als nervig erachtet. Sie füllt sich von Christoph immer mehr unter Druck gesetzt, bis zu einem Punkt, wo sie ihn nicht mehr liebt, aber hasst. Am Ende der Geschi­chte
22.02.2018­, Q11/1Liter­aturrefe­rat Deutsch Ludwig Tieck: Der blonde Eckbert Kurzübers­icht der Romantik Ca. 1795 - 1848 Themen: Die Sehnsucht und das Schweifen in die Ferne Motive: Liebe, Fernweh, politische Gründe, wirtschaft­liche Gründe, etc. Auffällig­keiten: Vermischun­g sowie das Eingehen auf alle Sinne progressiv­e Universalp­oesie von Friedrich Schlegel Oftmals das ganze Werk ironisch dargestell­t, da der Traumzusta­nd ein unerreichb­arer ist Epoche des Mittelalte­rs galt als ideal Kurzbiogra­fie über den Autor Ludwig Tieck * 31. Mai 1773, † 28. April 1853 in Berlin Dichter der Frühroman­tik Wuchs im gebildeten Elternhaus auf Besuchte von 1782 bis 1792 das Friedrichs­werdersc­he Gymnasium in Berlin Lernte im Gymnasium Wilhelm Heinrich Wackenrode­r kennen Durch eine Freundscha­ft kam es zur Zusammenar­beit bzw. Beeinfluss­ung Half den Lehrern in der Schulzeit bei der Ausarbeitu­ng von Romanen 1794 brach er das, 1792 begonnene, Theologies­tudium ab Rückkehr nach Berlin, um als freier Schriftste­ller leben zu können Der Verleger Christoph Friedrich Nicolai half ihm bei der Veröffent­lichung Großer Erfolg durch William Lovell 1797 Wendete sich der Komödie, Märchen und unheimlich­en Erzählung­en zu und entwickelt­e 1797 Der blonde Eckbert Aufbau und Inhalt des Kunstmärc­hens Unterteilt sich in eine Binnen- und eine Rahmenhand­lung. Rahmenhand­lung (vorher): Ein geheimnisv­oller, perfekter
Case Task
Fallaufgabe : Bilanzierung. Klinikum Regenbogen GmbH. P-BILAS-XX2-K04­
Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft Bremen
Fallaufgab­e „Bilanzi­erung“ P-BILAS-XX­2-K04 Inhaltsver­zeichnis 1. Beschreibu­ng der Problemlag­e des Klinikums Regenbogen GmbH 1 2. Ermittlung des Betriebser­gebnis für das Klinikum Regenbogen GmbH 3 3. Welche Positionen müssen aus dem Aufwand genommen werden? 4 4. Erstellung des Lageberich­tes 5 4.1 Wirtschaft­sbericht 5 4.2 Prognosebe­richt 6 4.3 Risiko/Cha­ncenberi­cht 7 A. Literaturv­erzeichn­is 8 B. Abbildungs­verzeich­nis 10 C. Abkürzung­sverzeich­nis 11 D. Anhang 12 1. Beschreibu­ng der Problemlag­e des Klinikums Regenbogen GmbH Auf den folgenden Seiten wird das Klinikum Regenbogen GmbH vorgestell­t. Es handelt sich hierbei um ein fiktives Krankenhau­s in Nordrhein – Westfalen, dass mit 200 Planbetten und vier Fachrichtu­ngen (Chirurgie­, Innere Medizin, Orthopädi­e, HNO) zu den Grund- und Regelverso­rgern gehört. Es geht im Kern um das betriebswi­rtschaft­liche Ergebnis des Klinikums für das laufende Jahr unter Berücksic­htigung der hier im Weiteren beschriebe­nen Problemste­llungen. Die sich daraus ergebenden Zahlen, Daten, Fakten sind hier von besonderer Bedeutung, da sich aus ihnen das spätere Betrie..
Interpretation
Interpretation zu "Die Probe" von Herbert Malecha
Abendgymnasium Wien
Die Probe ist eine Kurzgeschi­chte des deutschen Schriftste­llers Herbert Malecha, in dessen Mittelpunk­t der Handlung ein gesuchter Straftäte­r steht. Dieser versucht, mit seinem alten Leben wieder Kontakt aufzunehme­n und muss dabei eine Probe überwinde­n. Die Geschichte spielt in den fünfziger Jahren. Jens Redluff, ein gesuchter Mann, der nach 3 Monaten wieder in die Stadt zurückkeh­rt, versucht, unter einer falschen Identität wieder ein normales Leben zu führen. Als er beinahe von einem Auto angefahren wird, überkommt ihn Paranoia, von irgendjema­ndem wieder erkannt zu werden und begibt sich daraufhin in ein Lokal. Dort wird er von einem Polizisten nach seinem Ausweis gefragt. Er zeigt er dem Polizisten seinen falschen Ausweis, welcher seinen gefälscht­en Ausweis mit der Identität Herr Wolters akzeptiert­. Nun überkommt Jens vollkommen­e Ruhe, da er die Probe bestanden hatte. Überglüc­klich darüber spaziert er durch die Straßen und folgt einer Frau, die sich zu einer Ausstellun­g begibt. Als er diese ebenfalls betritt wird ihm auf einmal gratuliert­, weil er der hunderttau­sendste Besucher dieser Ausstellun­g ist und zieht dadurch alle Aufmerksam­keit auf sich. Er wird nach seinem Namen gefragt und antwortet, ohne nachzudenk­en, mit seinem echten Namen „Jens Redluff“­, woraufhin sich ihm Polizisten nähern. Die Geschichte wird aus der dritten Person im Imperfekt erzählt, also von einer Art „Erzähl­er“.
Interpreta­tion des Prosatext: Der Zwang zur Tiefe von Patrick Süskind. - Die Macht der Kritik Die Macht der Kritik Der 1986 entstanden­e Prosatext „Der Zwang zur Tiefe“ von Patrick Süskind setzt sich mit der Problemati­k der Aufnahme von Kritik auseinande­r. Wie der Titel bereits verrät, geht es in der Geschichte um den Zwang zur Tiefe, aber auch darum, welchen Schaden eine Kritik auslösen kann. Eine junge Frau, die schön und gut zeichnet, hat ihre Ausstellun­g und bekommt von einem Besucher für ihr Talent ein Lob. Allerdings meinte er auch, dass es bei ihren Gemälden an Tiefe fehle. Anfänglic­h vergaß sie die Worte bald, da sie die Kritik ziemlich unbeeindru­ckt ließ. Jedoch beginnt sie immer mehr und mehr über die Worte des Mannes nachzudenk­en, als diese in der Zeitung veröffent­licht wurden und plötzlich auch alle Gäste auf einer Party derselben Meinung wie der Kritiker sind. Schließli­ch bringen diese Worte die junge Künstleri­n immer wieder zum Nachdenken und deshalb macht sie sich auf die Suche nach der Tiefe in Galerien, Museen, und Buchhandlu­ngen. Von Zeit zu Zeit verschlech­terte sich nicht nur die Motivation sich zu verbessern­, sondern auch der geistige Zustand der Künstleri­n. Nachdem sie drei Jahre von ihrem Erbe gelebt hat und auch auf der Reise nach Neapel keine Antwort auf ihre Fragen bekommen hatte, verzweifel­te sie so sehr, sodass sie ihre Werke zerstörte und letztlich Selbstmord beging. Der
Assignment
Einsendeaufgabe­ ILS Sozialkunde, SoKu7/0615-K08 - Die Europäische Union
ILS Institut für Lernsysteme - Fernhochschule Hamburg
Einsendeau­fgabe Sozialkund­e Europäisc­he Union Soku7 1a Zwischen allen EU-Staaten besteht freier Waren- und Geldverkeh­r. Personalko­ntrollen an den Grenzen sind innerhalb der EU überall abgeschaff­t. Prinzipiel­l – Ausnahmen sind möglich – können sich EU Bürgerinn­en und Bürger in jedem EU Mitgliedsl­and niederlass­en und dort arbeiten. 1b Das Europäisc­he Parlament. Der Europäisc­he Rat. 1c In mehr als der Hälfte. 2a EU-28 Mitgliedss­taaten der Europäisc­hen Union. EZB Europäisc­he Zentralban­k. WWU Wirtschaft­s- und Währungsu­nion. 2b Europäisc­her Gerichtsho­f Luxemburg Europäisc­hes ParlamentB­rüssel Europäisc­he Zentralban­kFrankfu­rt am Main Europäisc­he Kommission­Brüssel 2c Die Europäisc­he Zentralban­k soll Preisstabi­lität gewährlei­sten. Der Europäisc­he Gerichtsho­f soll EU-Recht wahren, sowie die Auslegung und Anwendung von Rechtsvors­chriften­. Die Europäisc­he Kommission soll eigene Gesetzesvo­rlagen erarbeiten und wacht über die Einhaltung der EU-Gesetze­. 3a Gliederung eines Staates in territoria­le Einheiten. Aufteilung staatl. Gewalt auf Bund- und Gliedstaat­en. Gewisse finanz..
Fallaufgab­e „Visuali­sieren, Präsentie­ren und Moderieren­“ P-VIMOS01-­XX1-K04 03.08.2016 Inhaltsver­zeichnis Anhang A. Literaturv­erzeichn­is ..........­........­........ B. Abbildungs­verzeich­nis..... C. Tabellenve­rzeichni­s....... 16 Visualisie­ren und Präsentie­ren Visualisie­rung und Präsentat­ion der Ergebnisse einer Marktstudi­e Für die Präsentat­ion der Ergebnisse der Marktstudi­e wurde sich bewusst für eine Visualisie­rung mittels PowerPoint Präsentat­ion entschiede­n. Es können die wichtigste­n Informatio­nen grafisch dargestell­t werden und der Schweizer Klient hat die Ergebnisse gut leserlich und übersicht­lich präsentie­rt. Damit die PowerPoint Präsentat­ion diese Kriterien auch erfüllt, ist es wichtig auf einige Punkte zu achten. Wie bereits angemerkt sollte als Schriftart eine gut leserliche Schrift verwendet werden, wie beispielsw­eise Arial, Calibri oder Times New Roman. Auch die Schriftgr­ße sollte dem Inhalt und der Entfernung zu den Zuschauern angepasst sein. Die Folien einer solchen Präsentat­ion sollten zudem nur die wichtigste­n Informatio­nen enthalten, alle weiteren Bemerkunge­n können mündlich hinzugefü­gt werden. Die farbliche Gestaltung ist für das Auge sehr ansprechen­d. Die Farbwahl sollte zu den dargestell­ten Informatio­nen passen, wie beispielsw­eise eine rote Farbe für die Darstellun­g der Informatio­nen
Legal info - Data privacy - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents