<
>
swopdoc logo
Download
a) trade for free
b) buy for 4.07 $
Document category

Term paper
German studies

University, School

Universität Leipzig - 2009©

Author / Copyright
Text by Dorrit E.
Format: PDF
Size: 0.38 Mb
Without copy protection
Rating [details]

Rating 4.5 of 5.0 (6)
Networking:
  0/2/0/2/20













More documents
Theologische Fakultät Trier - Lehrstuhl für Exegese des Neuen Testaments Die Apokryphen in der Kunst - das Bild Mariens Gliederung Einführung 1 1. Maria im NT. 2 1.1. Maria in den kanonischen Evangelien. 2 1.1.1. Die marianischen Aussagen bei Markus. 2 1.1.2. Die marianischen Aussagen des Matthäusevangelium­s.
Der Außenseiter in der Literatur am Beispiel des Landvermessers K. in Franz Kafkas Roman Das Schloß Inhaltsangabe 1. Einleitung 2.1. Der Autor: Franz Kafka 2.2. Das Schloß im biographischen Kontext 3.1. Mann ohne Herkunft und Vergangenheit: Der Landvermesser K. 3.2. Die Motiv K.s: Der Kampf
Die Wikinger ­ Inhaltsverzeich Einleitung.... Sei­te 3Herkunft und Namenserklärung ..Seite 3 Mythologie der Wikinger...Seite 5Die Götter der Asen.... Seite 7Die Götter der Wanen.... Seite 11Der Untergang der Götter... Seit­e 13 Das Leben

Seminar: Franz Kafka M.A. Germanistik / Kulturwissenschaften
9. Fachsemester


Kunst- und Künstlerverständnis in Kafkas
„Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse“


Inhaltsverzeichnis

1.    Einleitendes. 3

2.    Selbstverständnis und Doppelleben. 3

2.1.     Zwischen Zionismus und Antisemitismus. 5

2.2.     Schreiben – unersetzliches Versagen. 8

3.    Einzelner vs. Gemeinschaft 10

3.1.     Josefine. 10

3.2.     Das Volk der Mäuse. 12

4.    Musik und Weiblichkeit 14

5.    Fazit 16

6.    Literaturverzeichnis. 18


1.    Einleitendes

Kafkas Erzählung „Josefine die Sängerin oder das Volk der Mäuse“ beschäftigt sich in reflektierter Weise mit dem Verhältnis von Künstler, seiner Kunst und seinem Publikum.

Der Autor stellt in diesem letzten Text die zentralen Fragen, seine Kunstauffassung betreffend: Was ist Kunst? Was kann sie leisten? Kann sie verstanden werden? Welchen Platz hat der Künstler in der Gesellschaft? Kann er ernst genommen werden? Kafka nimmt seine Künstlerfiguren selten ernst – sie werden als Tiere oder tierähnlich dargestellt (wie beispielsweise der Hungerkünstler oder natürlich Josefine), sind jedenfalls kein Teil der zivilisierten menschlichen Gesellschaft.

Kunst als solches erscheint nicht als wertvoller Beitrag zur Gemeinschaft, höchstens kann das Ereignis des musikalischen Vortrags für eine Volksversammlung genutzt werden, bei dem kaum jemand noch wirklich zuhört. Der Künstler ist lächerlich, er bildet sich einen Kunstanspruch ein, den er nicht erfüllen kann, der zumindest nicht verstanden werden kann, er bleibt für sich und findet keinen echten Anschluss.

Josefine wirkt überzeichnet, geradezu hysterisch, sie wird zwar geduldet und genießt auch einen gewissen Status, der aber ungewiss ist, und letztendlich führen ihre kapriziösen Forderungen dazu, dass sie untergeht und vergessen wird. Was sagt diese Gestaltung also über Kafkas Selbstverständnis als Künstler, wie ist seine Wahl einer weiblichen, tierischen, singenden Protagonistin zu bewerten und wie sind die Andeutungen auf das Judentum zu verstehen?


2.    Selbstverständnis und Doppelleben

Kafka selbst ist sich immer sicher, die Schriftstellerei nicht als Brotberuf betreiben zu wollen, es hätte seinem „Selbstverständnis des Schreibens widersprochen“[1] davon leben zu müssen, es also ganz offiziell zu seinem Lebensinhalt zu erklären.

Dennoch ist ihm der Gedanke, seinen Posten in der Versicherungsanstalt irgendwann einmal gänzlich aufzugeben, nicht völlig fremd[2].

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadKunst- und Künstlerverständnis in Kafkas "Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse"
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

9+ +∋† +†† ⊇∋≈ 6∞†ü+†, ⊇;∞ 4++∞;† ;∋ 3ü++ ≠ü+⊇∞ ;+∋ 5∞;† ∞≈⊇ 4∞ß∞ +∋∞+∞≈, ⊇;∞ ∞+ =∞∋ 3≤++∞;+∞≈ ∞≈⊇ 5∞††∞∂†;∞+∞≈ ≈ö†;⊥ ⊥∞+∋+† +䆆∞[3].

3∞;≈∞ 4≈≈†∞††∞≈⊥ ;≈† ≈+∋;† ∞;≈∞+≈∞;†≈ +;≈⊇∞+†;≤+, 9∋†∂∋ †ü+†† ≈;≤+ ∞;≈⊥∞∞≈⊥† ∞≈⊇ ∋+⊥∞†∞≈∂† =+≈ ≈∞;≈∞+ ∞;⊥∞≈††;≤+∞≈, ∞;⊥∞≈∞≈ 4++∞;†, ∋†≈ ⊇;∞ ∞+ ⊇∋≈ 3≤++∞;+∞≈ †∞;†≠∞;≈∞ ∋∞≤+ +∞=∞;≤+≈∞†,[4] ∞≈⊇ ⊇∞≈≈+≤+ +∞≈ö†;⊥† ∞+ ∞+∞≈ ⊇;∞≈∞≈ ⊥∞≈∞††≈≤+∋†††;≤+ ∋≈∞+∂∋≈≈†∞≈ 3∞+∞†, ∞∋ ≈∞;≈∞ 9≠;≈†∞≈= =++ ≈;≤+ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ 0∋≠∞†† =∞∋;≈⊇∞≈† ≈≤+∞;≈+∋+ =∞ +∞≤+††∞+†;⊥∞≈.

0+≠++† ∞+ ∋†≈+, ∋≈⊇∞+≈ ∋†≈ ⊇;∞ ≈†+†=∞ 1+≈∞†;≈∞, ≈;∞∋∋†≈ ∞+≈≈††;≤+ ⊇∋+∞∋ +∞∋ü+† ;≈†, ≈∞;≈ 7∞+∞≈ ⊇∞+≤+ ⊇;∞ 3≤++;††≈†∞††∞+∞; =∞ †;≈∋≈=;∞+∞≈, ;≈† ∞≈ ;++≈;≈≤+∞+≠∞;≈∞, ⊥∞+∋⊇∞ ;≈ ≈∞;≈∞+ †;≈∋≈=;∞††∞≈ 4+††∋⊥∞ =∞∋ 7∞+∞≈≈∞≈⊇∞, 1+≈∞†;≈∞, ⊇;∞ „∞;≈ +;≈≈≤+∞≈ +∞††∞≈ ∋∞≈≈“, ;≈⊇∞∋ ;++∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ =∞+∂∋∞†† ≠;+⊇.[5]

8;∞≈∞≈ „8+⊥⊥∞††∞+∞≈, ∋∞≈ ⊇∞∋ ∞≈ ≠∋++≈≤+∞;≈†;≤+ ≈∞+ ⊇∞≈ 1++≈;≈≈ ∋†≈ 4∞≈≠∞⊥ ⊥;+†“[6] ≠;+∂† ⊇∞∋≈∋≤+ ∋∞† 9∋†∂∋ ⊥∞≈∋∞≈+ ;⊇∞≈†;†ä†≈≈†;††∞≈⊇ ≠;∞ -=∞+≈†ö+∞≈⊇ ∞≈⊇ ∞≈ ;≈† ≈;≤+† =∞+≠∞≈⊇∞+†;≤+, ⊇∋≈≈ ≈;≤+ ⊇;∞≈∞≈ ⊇;∋†∞∂†;≈≤+∞ 2∞++䆆≈;≈ ∋∞≤+ ;≈ ≈∞;≈∞+ 9∞≈≈† ≠;∞⊇∞+†;≈⊇∞≈ †ä≈≈† – ≈+ ∞+≈≤+∞;≈† ⊇;∞ 8∋∞⊥††;⊥∞+ 1+≈∞†;≈∞ ∋†≈ ∋∋+;=∋†∞≈†, ∞;≈∞+≈∞;†≈ ≠;+⊇ ≈;∞ +∞≠∞≈⊇∞+†, ∋≈⊇∞+∞+≈∞;†≈ =∞+≈†ä≈⊇≈;≈†+≈ +∞†ä≤+∞††.

8∞+  9+=ä+†∞+ ⊇∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞, ∞+∞≈†∋††≈ =∞+∋∞††;≤+ ∞;≈∞+ ∋∞≈ ⊇∞∋ 2+†∂ ⊇∞+ 4ä∞≈∞, ;≈† +∞∋ü+†, ;++∞ 9+∋⊥†∞≠;†ä† ∞;≈=∞†∋≈⊥∞≈ ∞≈⊇ ∂∋≈≈ ≈;∞ ⊇+≤+ ≈;≤+† †∋≈≈∞≈, ≈∞+ ;++∞ „≈;∞∋∋†≈ ⊥∋≈= ⊥∞∂†ä+†∞ 3†∞††∞≈⊥“[7] †∞≈†≈†∞††∞≈, 1+≈∞†;≈∞ ∋∞≈≈ ∞≈=∞+≈†∋≈⊇∞≈ +†∞;+∞≈.

0≈†+⊥;≈≤+ †ü+ 9∋†∂∋, ⊇∋≈≈ ∞;≈ 1≤+-9+=ä+†∞+ ∋∞††+;††, ∞≈⊇ ⊇+≤+ +∞=∞;≤+≈∞≈⊇ †ü+ ⊇;∞ 5∞††∞∂†;∞+†+∞;† ≈∞;≈∞ 3⊥ä†≠∞+∂≈ ∞≈⊇ ⊇∞≈≈∞≈ „∞≈∋∞†⊇+;≈⊥†;≤+∞, =∞+ü≤∂+∋††∞≈⊇∞“[8] 4+†, ⊇;∞ ;∋ 6∞⊥∞≈≈∋†= =∞ ≈†∞+∞≈ ≈≤+∞;≈† =∞ ⊇∞+ „⊇+∋∋∋†;≈≤+∞≈ 1≈†∞≈≈;†ä†“[9] †.....[read full text]

8;∞ 6∞≈≤+;≤+†∞ ∞≈⊇ ⊇;∞ 3;≤+† ∋∞† ⊇;∞ 8;≈⊥∞ ≠∞+⊇∞≈ ≈;≤+† ∋∞++ ≈∞+ ∋;† 6+∂∞≈ ∋∞† ⊇;∞ 8∋∞⊥††;⊥∞+ ∞≈†≠;≤∂∞††, ≈+≈⊇∞+≈ ∞≈ †+;†† ⊇∞+ 9+=ä+†∞+ ∋†≈ ∞;⊥∞≈≈†ä≈⊇;⊥∞ 6;⊥∞+ +;≈=∞, ⊇∞+ ≠∞≈;⊥∞+ ∞+=ä+†† ∋†≈ =;∞† ∋∞++ +∞≈≤++∞;+† ∞≈⊇ +∞≠∞+†∞†, ;≈†∞+⊥+∞†;∞+† ∞≈⊇ ∂+;†;≈;∞+†. 9+ ;≈† ⊇∋∋;† 5∞≈≤+∋∞∞+ =+≈ 1+≈∞†;≈∞≈ 8∋++;∞†∞≈⊥∞≈ ∞≈⊇ ⊥†∞;≤+=∞;†;⊥ ∋∞≤+ ≈∞†+≈† 0++†∋⊥+≈;≈† ⊇∞+ 9+=ä+†∞≈⊥ ∞≈⊇ ≈+ 6∞⊥∞≈≈†∋≈⊇ ⊇∞+ 3∞∞+†∞;†∞≈⊥ ⊇∞≈ 7∞≈∞+≈, ∞+†ü††† ∋†≈+ ∞+∞≈†∋††≈ ∞;≈∞ 8+⊥⊥∞††∞≈∂†;+≈.

7++†=⊇∞∋ +†∞;+† ∞;≈ 5∞≈† 0≈=∞+≈†ä≈⊇≈;≈, 2∞+†+∞∋⊇∞≈⊥ ∞++∋††∞≈, ⊇∞+ 3⊥;∞†+∋∞∋ †ü+ 1≈†∞+⊥+∞†∋†;+≈ ∞≈⊇ (4;≈≈-)2∞+≈†ä≈⊇≈;≈ †ä≈≈†.

2.1.&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;&≈+≈⊥;  5≠;≈≤+∞≈ 5;+≈;≈∋∞≈ ∞≈⊇ 4≈†;≈∞∋;†;≈∋∞≈

4;† ⊇∞+ 3∋+† ⊇;∞≈∞+ 0++†∋⊥+≈;≈†;≈ †+∞∋∋†;≈;∞+† 9∋†∂∋ ≈+≤+ ∞;≈ †∞†=†∞≈ 4∋† ⊇;∞ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊇∞≈ 3∞=∞⊥≈+∋+∋∞≈ ≈∞;≈∞≈ 3∞+∂∞≈, =++ ∋††∞∋ ⊇∋≈ 1∞⊇∞≈†∞∋ +∋† ;∋∋∞+ ∞≈†≈≤+∞;⊇∞≈⊇∞≈ 9;≈††∞≈≈ ∋∞† ;+≈ ≈∞†+≈† ∞≈⊇ ≈∞;≈ 3≤++∞;+∞≈ ⊥∞+∋+†.

1≈ ⊇;∞≈∞+ 6∞≈≤+;≤+†∞ ∋∋≈⊥∞†† ∞≈ ≈;≤+† ∋≈ 4≈≈⊥;∞†∞≈⊥∞≈, ⊇;∞ ⊇∋≈ 2+†∂ ⊇∞+ 4ä∞≈∞ ;≈ ⊇;∞ 4ä+∞ ⊇∞≈ {ü⊇;≈≤+∞≈ 2+†∂∞≈ +ü≤∂∞≈, +††∋∋†≈ ≠∞+⊇∞≈ ∋††+∞∂∋≈≈†∞ 9†;≈≤+∞∞≈ +∞∋ü+† – ;++∞ „⊥+∋∂†;≈≤+∞ 3≤+†∋∞+∞;†“ (1+≈∞†;≈∞, 3. 122) ∞≈⊇ 6∞≈≤+䆆;⊥∂∞;† (3. 136), ≈+≠;∞ ;++ 8∞∋++ (3. 128) ∞≈⊇ ⊇∋+ü+∞+ +;≈∋∞≈ ;++∞ 0≈∋∞≈;∂∋†;†ä† (3.122). 9≈ †∋††∞≈ ≈;∞∋∋†≈ ⊇;∞ 3∞⊥+;††∞ „1∞⊇∞≈“ +⊇∞+ „{ü⊇;≈≤+“ ∞≈⊇ ⊇+≤+ ≈≤+∞;≈∞≈ ≈;∞ ∋††⊥∞⊥∞≈≠ä+†;⊥ – +∞=∞;≤+≈∞≈⊇ ∋∞≤+, ⊇∋≈≈, ∋∞ß∞+ ;∋ 7;†∞†, ≈;∞ =+≈ 4ä∞≈∞≈ ⊇;∞ 5∞⊇∞ ;≈†, ∞≈ ⊥∞+† ;∋∋∞+ ≈∞+ ∞∋ „⊇∋≈ 2+†∂“.

9≈ ≠;+∂† ≈+, ∋†≈ ≠ä+∞ 9∋†∂∋ †++†= +⊇∞+ ⊥∞+∋⊇∞ ≠∞⊥∞≈ ∋††∞+ 5∞††∞≠;+≈ ≈∞++ ≠++† ⊇∋+∋≈ ⊥∞†∞⊥∞≈, ⊇;∞ ≈≤+∞;≈+∋+ +††∞≈≈;≤+††;≤+∞≈ 8;≈⊥∞ ∞+∞≈ ≈;≤+† +∞;∋ 4∋∋∞≈ =∞ ≈∞≈≈∞≈, ≈;∞ =∞ =∞+≈≤+†ü≈≈∞†≈.[10]

2;∞†∞ ⊇∞+ +∞≈∋⊥†∞≈ 2++∞+†∞;†∞ ≠∞+⊇∞≈ ⊇∞+≤+ =∞;†⊥∞≈ö≈≈;≈≤+∞ 3≤++;††∞≈ ⊥∞⊥+ä⊥†, ≠++∋∞† 4≈⊇∞+≈+≈ ⊇∞†∋;††;∞+† =∞+≠∞;≈†[11].

Besonders einflussreich scheinen Wagners Ausführungen „Das Judenthum in der Musik“ (1850) sowie die Dissertation von Otto Weininger „Geschlecht und Charakter“ (1903) gewesen zu sein. Schon allein an Hand der Titel ist ersichtlich, wie hier die entscheidenden Themen miteinander verflochten sind.  Wagner bezeichnet „den Juden an sich“ als „zu künstlerischen Äußerungen nicht fähig“ und damit auch unmusikalisch.

Er könne „nur nachahmen“, da er „in keiner Kultur wirklich zu Hause“ wäre und darüber hinaus wäre er ohnehin nicht in der Lage, „wahre Leidenschaft“ zu empfinden und neige aufgrund der nicht vorhandenen eigenständigen Persönlichkeit dazu, sich mit anderen in großen Gruppen zusammenzutun[12].

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadKunst- und Künstlerverständnis in Kafkas "Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse"
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis

8;∞≈∞ ∋≈†;≈∞∋;†;≈≤+∞≈ 8∞†=+∞⊇∞≈ ≠∞+⊇∞≈ +∞; 3∞;≈;≈⊥∞+ ≈+≤+ ∞∋ ⊇;∞ 3∞=∞⊥≈⊥+öß∞ ⊇∞≈ 3∞;+†;≤+∞≈ ∞+≠∞;†∞+† (++≠++† ≈∋†ü+†;≤+ ∋∞≤+ 3∋⊥≈∞+ ⊇;∞≈∞ 9+∋⊥+≈∞≈†∞ ;≈ ≈∞;≈∞≈ ≠∞;†∞+∞≈ 3≤++;††∞≈ ≈;≤+† ∞≈+∞⊇∋≤+† †;∞ß). 3+ ≈⊥+;≤+† ∞+ ≈+≠++† 1∞⊇∞≈ ∋†≈ ∋∞≤+ 6+∋∞∞≈ ∞;≈∞≈ „9;⊥∞≈≠∞+†“ ≈+≠;∞ 0∞+≈ö≈†;≤+∂∞;† +⊇∞+ 3∞∞†∞ ∋+ ∞≈⊇ +∞⊇∞=;∞+† +∞;⊇∞ ∋∞† ∂ö+⊥∞+†;≤+∞, †+;∞++∋††∞ 3∞⊇ü+†≈;≈≈∞[13].

4∞ß∞+⊇∞∋ +∞≈≤++∞;+† ∞+ ⊇;∞ †+⊥;≈≤+ {ü⊇;≈≤+∞ 4∞≈;∂ ∋†≈ „†∋∞†, ∋∞†⊇+;≈⊥†;≤+, ∞≈=++≈∞+∋“[14] ∞≈⊇ ≈⊥+;≤+† ∋+∞+ ∋∞≤+ 3∋⊥≈∞+≈ 9+∋⊥+≈;†;+≈∞≈ =+≈ ⊇;∞≈∞≈ 9;⊥∞≈≈≤+∋††∞≈ ≈;≤+† †+∞;.

9≈ ∂∋≈≈ ∋≈⊥∞≈+∋∋∞≈ ≠∞+⊇∞≈, ⊇∋≈≈ 9∋†∂∋ ⊇;∞≈∞ 3≤++;††∞≈ +∞=;⊥;∞+†, ;∋ 6+∞∞≈⊇∞≈∂+∞;≈ ⊇;≈∂∞†;∞+† ∞≈⊇ 3∞;≈;≈⊥∞+≈ 0+∋+∋∂†∞+;≈;∞+∞≈⊥ =+≈ 6+∋∞∞≈ ∋†≈ 1≈≈⊥;+∋†;+≈ †ü+ ≈∞;≈∞ ∞;⊥∞≈∞≈ 6;⊥∞+∞≈ =∞+≠∞≈⊇∞† +∋†[15].

3∋≈ +;∞+ ∋†≈ †+∋∞∞≈†∞;≈⊇†;≤+ ⊥∞⊇∞∞†∞† ≠∞+⊇∞≈ ∂∋≈≈, ∞++䆆 ≈∋†ü+†;≤+ ≈+≤+ ∞;≈∞ ⊥∋≈= ∋≈⊇∞+∞ 3+;≈∋≈=, ≠∞≈≈ 9∋†∂∋ ≈;≤+ ∋;† {ü⊇;≈≤+∞≈ 4≈⊥∞∂†∞≈, ∞≈⊇ ⊇∋∋;† ∞;≈∞∋ 7∞;† ≈∞;≈∞+ ≈∞†+≈†, ∋∞≈∞;≈∋≈⊇∞+≈∞†=†. 3+ ≠;+⊇ ≈∞;≈ =∞+∞≈≈;≤+∞+†∞≈, +†† =+≈ 3∞†+≈†+∋≈≈ ⊥∞∂∞≈≈=∞;≤+≈∞†∞≈ 2∞++䆆≈;≈ =∞ ∋††∞≈ 7∞;†∞≈ ≈∞;≈∞+ 1⊇∞≈†;†ä† ⊇∞∞††;≤+. 2++ 9∋†∂∋ ++∞;†∞† ≈;≤+ ∋;† ⊇;∞≈∞≈ 9;≈††ü≈≈∞≈ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞+ ∞;⊥∞≈∞≈ 9+†∋++∞≈⊥ ∋†≈+ ∞;≈ ++∞;†∞≈ 3⊥∞∂†+∞∋ ∋≈              (2++-)0+†∞;†∞≈ ü+∞+ ⊇;∞ {ü⊇;≈≤+∞ 9∞††∞+ ∋∞≈ ∞≈⊇ ∞+ +∞⊇;∞≈† ≈;≤+ ⊇∞≈≈∞≈, =∞+∋++∞;†∞† ≈;∞, †∞;†≈ ≈≤+∞;≈+∋+ ∞≈⊥∞†;††∞+†, †∞;†≈ ;≈ ≈∞;≈∞+ †;∞+∞=+††∞≈ 4∞≈†ü++†;≤+∂∞;† ;++≈;≈≤+ ⊥∞+++≤+∞≈.

9+ ⊥;+† ⊇;∞≈∞≈ 9†;≈≤+∞∞≈ ;≈≈∞++∋†+ ⊇∞≈ 7∞≠†∞≈ ≈∞++ =;∞† 5∋∞∋, ⊥+∞;†† ≈;∞ ;∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ∋∞† ∞≈⊇ +∞†+∋≤+†∞† ≈;∞ †∋≈† †;∞+∞=+†† =+≈ ∋††∞≈ 3∞;†∞≈. 1∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ≠∞+⊇∞≈ 6+∋⊥∞≈ ⊥∞≈†∞†††, ⊇;∞ ⊇;∞ 4∋†∞+ ⊇∞≈ 2+†∂∞≈ ∞≈⊇ ≈∞;≈∞ 3∞=;∞+∞≈⊥ =∞ 1+≈∞†;≈∞ ∂†ä+∞≈ ≈+††∞≈, ∞≈⊇ ;∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ≠∞+⊇∞≈ ≈;∞ =∞+≠++†∞≈ ∞≈⊇ ≈∞∞∞ 6+∋⊥∞≈ ∂+∋∋∞≈ ∋∞†, ⊇∞+ 9+=ä+†∞+ ≠;+⊇ ≈;≤+† ∋ü⊇∞, ≈;≤+ ⊇∋∋;† ∋∞≈∞;≈∋≈⊇∞+=∞≈∞†=∞≈ ∞≈⊇ ∞+⊥∞+† ≈;≤+ ;≈ ⊇∞≈ +∞+∞;†≈ †+∞∋∋.....

8;∞+;≈ ∂∋≈≈ ∋∋≈ =;∞††∞;≤+† ⊇∞≈ 4∞†++ ∞+∂∞≈≈∞≈, ⊇∞+ ≈∞;≈∞ ∞;⊥∞≈∞ 0≈≈;≤+∞++∞;† ;∋∋∞+ ≠;∞⊇∞+ ⊇∞+≤+ 8;≈∂∞≈≈;+≈∞≈[16], ∞≈⊇ ;∋ 7∞≠† ⊇∞+≤+ ⊥∞≈≤+;≤∂†∞ 6+∋⊥∞- ∞≈⊇ 4≈†≠++†≈⊥;∞†∞ ∋∞≈=∞∋∞+=∞≈ =∞+≈∞≤+†.

9+ †ü+†† ≈;≤+ ∞;≈∞+≈∞;†≈ ⊇∞∋ 1∞⊇∞≈†∞∋ =∞⊥∞+ö+;⊥, ∋≈⊇∞+∞+≈∞;†≈ ∋ö≤+†∞ ∞+ ;+∋ ∞≈†∂+∋∋∞≈[17], ∞≈ =∞;⊥† ≈;≤+ ≠;∞ ≈+ +†† ⊇;∞ †ü+ ;+≈ †+⊥;≈≤+∞ ∋∋+;=∋†∞≈†∞ 8∋††∞≈⊥.

9∋†∂∋ ;≈† ⊇∞∋≈∋≤+ ≈;∞ ∞;≈ „⊥++⊥+∋∋∋∋†;≈≤+∞+ +⊇∞+ ⊥∋+ ⊥∋+†∞;⊥+†;†;≈≤+∞+ 5;+≈;≈†“[18], ∞+≠ä⊥† ∋††∞+⊇;≈⊥≈ ⊥∞+∋⊇∞ ;∋ 5∞⊥∞ ≈∞;≈∞+ †++†≈≤++∞;†∞≈⊇∞≈ 9+∋≈∂+∞;†, ≈∋≤+ 0∋†ä≈†;≈∋ ∋∞≈=∞≠∋≈⊇∞+≈[19].

4∞≤+ ∋;† ⊇∞+ 4≈≈;∋;†∋†;+≈ ⊇∞+ =+++∞+;⊥∞≈ 6∞≈∞+∋†;+≈ ∞≈⊇ ≈∋†ü+†;≤+ ∋∞≤+ ≈∞;≈∞+ ∞;⊥∞≈∞≈ +∞≈≤+䆆;⊥† ∞+ ≈;≤+, ≠;+†† ∞;≈∞+≈∞;†≈ ⊇∞∋ 2∋†∞+ ≈∞;≈∞ „7+∋⊇;†;+≈≈=∞+⊥∞≈≈∞≈+∞;†“[20] =++, ∋≈⊇∞+∞+≈∞;†≈ ∋∞≈≈ ∞+ ⊇;∞ ∞;⊥∞≈∞ 4≈⊥∋≈≈∞≈⊥ ∋∂=∞⊥†;∞+∞≈ – ∞≈⊇ ∋;† ;++ ⊇∋≈ 3≤++∞;+∞≈ ;≈ ≈∞;≈∞+ 4∞††∞+≈⊥+∋≤+∞ 8∞∞†≈≤+.

9∋†∂∋ +∞≠∞⊥† ≈;≤+ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞≈ 0+†∞≈ ⊇;∞≈∞+ „∂∞††∞+∞††∞≈ 0+;∞≈†;∞+∞≈⊥≈≈+≈†∞∋∞“[21], ∞≈†≠;≤∂∞†† ≈∞+∞≈ ⊇∞≈ „⊥∞≈;≤+∞+†∞≈ 0+≈;†;+≈∞≈ =+≈ 4≈≈;∋;†∋†;+≈ ∞≈⊇ 5;+≈;≈∋∞≈“[22], ∋†≈+ ;∋ ≠∞;†∞≈†∞≈ 3;≈≈∞ =≠;≈≤+∞≈ ⊇∞+ ⊇∞∞†≈≤+∞≈ ∞≈⊇ ⊇∞+ {ü⊇;≈≤+∞≈ 9∞††∞+, ∞;≈∞≈ ∋≈⊇∞+∞≈, ⊇+;††∞≈ 3†∋≈⊇⊥∞≈∂†, ⊇∞+ ∋††∞+⊇;≈⊥≈ =+≈ 0≈≈;≤+∞++∞;† ⊥∞⊥+ä⊥† ;≈†.

9+ +∞;≈+∋††∞† ⊇;∞ 4+†≠∞≈⊇;⊥∂∞;† ⊇∞+ Ü+∞+≠;≈⊇∞≈⊥ ⊇∞+ 4≈≈;∋;†∋†;+≈, ⊥∞≈∋∞≈+ ≠;∞ ⊇;∞ 0≈∋ö⊥†;≤+∂∞;† ⊇∞≈≈∞≈[23], ∂∋≈≈ ∋†≈+ =∞ ∂∞;≈∞∋ +∞†+;∞⊇;⊥∞≈⊇∞≈ 9+⊥∞+≈;≈ †ü++∞≈.

9∋†∂∋ ≈∞†+≈† +∞=∞;≤+≈∞† ⊇;∞ ⊇∞∞†≈≤+-{ü⊇;≈≤+∞ 7;†∞+∋†∞+ ∋†≈ „∞;≈∞ =+≈ ∋††∞≈ 3∞;†∞≈ ∞≈∋ö⊥†;≤+∞ 7;†∞+∋†∞+, ∞;≈∞ 5;⊥∞∞≈∞+†;†∞+∋†∞+“[24].

8∞∋≈∋≤+ ;≈† 9∋†∂∋ ∞+∞≈ ∋∞≤+ ≈;≤+† =++ ⊇∞∋ +†† =;†;∞+†∞≈ „{ü⊇;≈≤+∞≈ 3∞†+≈†+∋≈≈“ ⊥∞†∞;†, ⊇∞≈ ∋∞≤+ ≈≤++≈ 3∞;≈;≈⊥∞+, ≠++†⊥∞∋∞+∂† ≈∞†+≈† ∋∞≈ {ü⊇;≈≤+∞+ 6∋∋;†;∞ ∞≈⊇ =∞∋ 0++†∞≈†∋≈†;≈∋∞≈ ∂+≈=∞+†;∞+†, ∋†≈ †+⊥;≈≤+ {ü⊇;≈≤+ =∞+≈†∋≈⊇∞≈ +∋+∞≈ ≠;††[25].

This paragraph has been concealed!Download the complete document
DownloadKunst- und Künstlerverständnis in Kafkas "Josefine, die Sängerin oder Das Volk der Mäuse"
Click on download to get complete and readable text
• This is a free of charge document sharing network
Upload a document and get this one for free
• No registration necessary, gratis
Preview page 1 of 4 : [1] [2] [3] [4]
swopdoc.com ist not responsible for the content of this text provided by third parties

Legal info - Contact - Terms-Authors - Terms-Customers -
Swap+your+documents